Ballerbudenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder VGUser - Datenbank Über uns Historie Wetter Suche Häufig gestellte Fragen Gästebuch Galerie Picturebase Filebase Linkliste Mini-Spiele Startseite Portal Hauptforum Trackmania

Ballerbudenforum » Informations-Foren » Hardware » PC, Konsolen und andere Systeme » Sonstige » Valve Steam-Box » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Valve Steam-Box
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Esox-Lucius Esox-Lucius ist männlich
Stabsfeldwebel


images/avatars/avatar-253.gif

Dabei seit: 10.11.2008
Beiträge: 1.995
0 Filebase-Einträge
Herkunft: Riedstadt

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.456.110
Nächster Level: 7.172.237

716.127 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Achtung Valve Steam-Box Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Immer mehr Gerüchte verdichten sich, daß Valve ( Entwickler von Half-Live und der Onlineplattform Steam ) in der Entwicklung einer PC kompatiblen Spielekonsole Steam-Box ist.

Quelle: http://extreme.pcgameshardware.de/user-n...-steam-box.html

Valve hatte jüngst Überlegungen zur Entwicklung eigener Hardware geäußert, doch nun will theverge.com Informationen gefunden haben, die auf eine Entwicklung an einer eigenen Konsole hindeuten - die STEAM Box.

Dies könnte man als direkte Bedrohung für die XBOX360 und Playstation 3 sehen, da die Firma eine Strategie verfolgt, um STEAM als offene Gaming-Plattform zu etablieren, ähnlich wie es Google mit Android auf dem Smartphone-Markt getan hat; Doch trotz der obrigen Aussage hat Gabe Newell in demselben Interview bekannt gegeben, dass man "lieber Hardware-Spezialisten konsultiert".

Laut den Quellen der Webseite hat das Unternehmen an den Hardware-Spezifikationen und der Software gearbeitet, welches das Rückgrat der "Steam Box" bildet; So wird das Gerät von verschiedenen Partnern hergestellt und die Software wäre für jede Firma verfügbar, die mitmachen möchte. Weiteres Öl ins Feuer gießt das Gerücht, welches besagt, dass das Alienware X51 mit frühen Spezifikationen im Hinterkopf entwickelt wurde und die Software nachträglich aufrüstbar ist.

Offenbar wurden Meetings während der CES getätigt, um eine Handgefertigte Version des Gerätes potentiellen Partnern zu zeigen. Es heißt, dass die Spezifikationen der Steam Box aus einer Core i7-CPU, 8GB RAM und einer NVidia-GPU bestehen. Das Gerät ist in der Lage, jeden Standard-PC-Titel abzuspielen und erlaubt die Installation von rivalisierenden Plattformen, wie etwa EAs Origin.

Teil des Ziels einer Grundlinie von Hardware sei es, den Entwicklern einen klaren Lebenszyklus für ihre Produkte zu geben, mit möglichen Veränderungen, welche etwa alle drei bis vier Jahre kommen. Zusätzlich wird es keine notwendige Entwicklungssoftware benötigen und es wird keine Lizenzierungsgebühren geben, um Software für die Plattform zu entwickeln.

Weiter heißt es, dass eine weite Variation an USB-Geräten kompatibel mit den Boxen sein wird, auch wenn es heißt, dass sie einen proprietären Kontroller benötigen. Es ist möglich, dass der Kontroller austauschbare Komponenten erlaubt, was bedeutet, dass es sein muss, dass Spiel, welches man spielen möchte, neu zu konfigurieren - das mag seltsam klingen, aber Valve hat im letzten Jahr ein solches Gerät patentieren lassen.

Zusätzlich heißt es auch, dass Biometrische Daten von Valve, welche in Spielen getestet werden, auf irgendeine Art und Weise in die Entwicklung der Geräte einfließt. Einige Quellen besagen, dass biometrisches Feedback in Echtzeit eine Veränderung innerhalb der Spiele ermgöglicht. "Du wirst niemals zurückblicken." - ist eine der Aussagen, welche dazu getroffen wurden. Diese biometrischen Geräte könnten in Form eines Armbandes oder als Part des Standard-Kontrollers kommen.

Die Konsolen nutzen auch die Vorteile von Steams "Big Picture"-Modus, einem Feature welches Valve letztes Jahr bei der GDC vorgestellt hat, aber noch nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat. Laut einer Pressemitteilung der Firma aus 2011 heißt es: "Mit dem Big-Picture-Modus ist es möglich, dass Steam Partner und Kunden jeden Bildschirm oder Fernseher im Haus via PC oder Mac nutzen können."

Das interessanteste Stück in diesem Puzzle ist aber zu diesem Statement verbunden. Nach diesen Quellen heißt es, dass die Steam Box nicht die Intention im Rücken hat, mit den aktuellen Konsolen zu brechne - Valve will Apple und dessen kommende TV-Produkte direkt angreifen. Newell hat klare Fragen über Apples Strategie und gab gegenüber den Seattle Times zu verstehen: "Auf der Plattformseite ist es irgendwie ominös, dass die Welt offenbar von offenen Plattformen abrückt. [...] Sie haben ein scheinendes, glänzendes Ding gebaut, welches die Nutzer anzieht und sie kontrollieren den Zugang der Leute zu diesen Dingen."

Die Steam Box könnte auf der GDC offenbart werden, auch wenn es heißt, dass die Firma vielleicht bis zur E3 dieses Jahr wartet, um dann zu zeigen, woran man gearbeitet hat.

Eine Sache ist auf jeden Fall klar: Wenn diese Gerüchte echt sind, dann wird es einen völlig neuen Kampf um die Kontrolle in deinem Wohnzimmer in der nahen Zukunft geben. Natürlich basieren diese Gerüchte auf einer Vielzahl von Quellen und es könnte Dinge geben, die bisher noch nicht klar sind - auch könnten die Informationen sich verändern. Man hat Valve für ein Kommentar kontaktiert und wird ein Update rausgeben, wenn sich Valve meldet.

__________________


04.03.2012 12:47 Esox-Lucius ist offline E-Mail an Esox-Lucius senden Beiträge von Esox-Lucius suchen Nehmen Sie Esox-Lucius in Ihre Freundesliste auf
Esox-Lucius Esox-Lucius ist männlich
Stabsfeldwebel


images/avatars/avatar-253.gif

Dabei seit: 10.11.2008
Beiträge: 1.995
0 Filebase-Einträge
Herkunft: Riedstadt

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.456.110
Nächster Level: 7.172.237

716.127 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Esox-Lucius
RE: Valve Steam-Box Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Steam Machines: Erster Prototyp mit AMD-Hardware von OEM-Hersteller I Buy Power aufgetaucht

Quelle:http://www.pcgameshardware.de/Steam-Box-...taucht-1099145/

Die beiden englischsprachigen Webseiten Engadget und The Verge haben scheinbar unabhängig voneinander die ersten Informationen zu einer Steam Machine gebracht, welche zukünftig über den OEM-Hersteller I Buy Power verkauft werden soll. Hierbei kommt ein kompletter AMD-Unterbau zum Einsatz: Für 499 US-Dollar gilt die Radeon R9 270 als gesetzt. Beim Prozessor wird lediglich ein "Mehrkerner" angegeben.

Nachdem am Monatsanfang ein ausgewählter Kreis an Journalisten aus dem englischsprachigen Raum Valves ersten Prototypen der Steam Machine begutachten durften (die Bilder finden Sie in der Galerie), folgt nun ein Modell des OEM-Herstellers I Buy Power. Denn obwohl die ersten Teststellungen von Valve selbst stammen, sollen die Produktion und der Vertrieb der finalen Steam Machines ausschließlich über Partner erfolgen. Die weiße Steam Machine kommt mit Hardware aus dem Hause AMD daher, wobei der OEM-Hersteller nur die Grafikkarte explizit angegeben hat - eine Radeon R9 270. Der Prozessor bleibt noch unbekannt, wahrscheinlich ist jedoch eine FX-CPU auf Basis von Piledriver.

Außerdem unbekannt sind die Spezifikationen zum Arbeitsspeicher. Die Festplatte hingegen soll eine Kapazität von 500 GiByte aufweisen und kommt vermutlich als mechanische HDD daher. Von Haus aus wird eine einzelne Partition mit Steam OS vorhanden sein. Windows müsste falls gewünscht also manuell nachträglich eingerichtet werden. Die kabellosen Funkstandards Bluetooth und WLAN sind indes auch mit an Bord, wobei keine genauen Standards genannt werden. Zu guter Letzt befinde sich logischerweise auch ein Steam Controller im Lieferumfang.

Preislich sollen 499 US-Dollar angesetzt werden, was dem Preis für die Xbox One entspricht. Laut The Verge soll sich das Modell größentechnisch zwischen Sonys Playstation 4 sowie Microsofts nunmehr Current-Gen-Konsole einordnen. Wie bei Ersterer wird auch hier das Netzteil intern verbaut. Weiter heißt es bei Engadget, dass es als Anlehnung auf Half Life zwei verschiedene Ausführungen mit den Codenamen Gordon und Freeman geben soll. Dabei soll sich nur die mittige LED-Leiste unterscheiden, welche im ausgeschalteten Zustand entweder durchsichtig oder schwarz ist. Die LEDs selber seien beliebig einstellbar. Auf den Bildern ist außerdem ein anderes Valve-Logo zu sehen.



Admin: Video eingefügt

Post ediert


__________________


Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von Esox-Lucius: 27.11.2013 22:24.

27.11.2013 21:47 Esox-Lucius ist offline E-Mail an Esox-Lucius senden Beiträge von Esox-Lucius suchen Nehmen Sie Esox-Lucius in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Ballerbudenforum » Informations-Foren » Hardware » PC, Konsolen und andere Systeme » Sonstige » Valve Steam-Box

Counter
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH